Hinweise der Umsiedler, die an uns herangetragen wurden

NEU: Gewerbetreibende sollten wegen möglichst guter Verkehrsanbindung am Rand der Ortschaften angesiedelt werden.

  • Diese Idee sollte weiterverfolgt werden und dem Planungsbüro vorgeschlagen werden. Auch eine Anbindung an die B57 wäre sinnvoll.

NEU: Mieter ziehen aus und der Vermieter findet keine neuen Mieter. Neue Mieter sind nicht bereit, nach ein paar Jahren wieder auszuziehen. Das ist ein großes Problem bei privaten Vermietern, die mit der Vermietung einer Immobilie ihre Rente aufbessern wollen.

Fragen, die über das Kontaktformular der HP gestellt wurden, sollten auch auf der HP veröffentlicht und beantwortet werden, damit alle darauf zugreifen können.

  • Der BB hat dieses zur Kenntnis genommen und wird Fragen HIER veröffentlichen.

Der BB möge doch bitte schnellstmöglich zum entsprechenden Zeitpunkt dafür Sorge tragen, dass die grünen Elemente (Straßenbäume, Grünbepflanzung etc.) angelegt werden.

  • Der BB wird zum entsprechenden Zeitpunkt an die Stadt herantreten.

Der BB soll sich in der Planungsphase um Aufklärung bemühen, dass freies Bauen erlaubt ist und nicht zu viele Vorschriften (z.B. Farbe des Klinkers oder der Dachziegel usw.) gelten. Außerdem sollte Parken auf den Straßen im Ort möglich sein. In den neuen Orten Immerath und Borschemich sind die Straßen oft so eng, dass dort Parken nicht möglich ist.

  • Der BB greift diesen Hinweis zur gegebenen Zeit auf.

Die Beauftragung eines Gutachters zur Wertschätzung des Objektes sollte früher möglich sein.

  • Diesen Punkt haben wir als Frage an RWE mit der Bitte um Stellungnahme weitergeleitet. Das Ergebnis erscheint hier in Kürze.

Seniorengerechtes Wohnen gegebenenfalls über einen Investor oder dergleichen wurde angesprochen.

  • Thema wird weiter diskutiert.